Quartalsbericht 2013 der LANXESS AG

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

Überleitung

Überleitung
       
  Q1/2012 Q1/2013 Veränd.
  in Mio. € in Mio. € in %
       
Umsatzerlöse 10 8 – 20,0
EBITDA vor Sondereinflüssen – 39 – 60 – 53,8
EBITDA – 42 – 64 – 52,4
Operatives Ergebnis (EBIT) vor Sondereinflüssen – 42 – 64 – 52,4
Operatives Ergebnis (EBIT) – 45 – 68 – 51,1
Auszahlungen für Investitionen1) 3 – 3 < – 100
Abschreibungen 3 4 33,3
Mitarbeiter Stand 31.03. (Vorjahr zum 31.12.) 2.957 3.174 7,3
1) Immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen.

Das EBITDA vor Sondereinflüssen der Überleitung lag bei minus 60 Mio. € nach minus 39 Mio. € im Vorjahresquartal. Dies resultierte unter anderem aus der planmäßigen Ausweitung der zentralen Forschungsaktivitäten sowie aus verschiedenen Konzernprojekten. Die in der Überleitung gezeigten Sonderaufwendungen von 4 Mio. € im ersten Quartal betrafen im Wesentlichen Aufwendungen für die Konzeption und Umsetzung von IT-Projekten.

Service