Quartalsbericht 2013 der LANXESS AG

Springe direkt:zur Hauptnavigation,zum Inhaltsbereich,zur Suche

LANXESS Aktie

Die LANXESS Aktie startete mit einem Kursniveau von 67 € in das neue Börsenjahr und blieb in den ersten Wochen über der 60-€-Marke. Ab Mitte März erfolgte dann eine Kurskorrektur und unsere Aktie musste bis zum Ende des Berichtszeitraums Kursverluste hinnehmen. Sie schloss am letzten Handelstag des ersten Quartals bei 55,32 €.

Der deutsche Leitindex DAX nahm im ersten Quartal 2013 Kurs auf die 8.000-Punkte-Marke, die er Anfang März erstmals wieder übersprang und hier ein neues Fünfjahreshoch erreichte. Mitte März wies der DAX dann mit 8.074 Punkten seinen höchsten Stand im Quartal auf, bevor er zum Berichtsstichtag am 28. März wieder Gewinne abgeben musste. Ende März schloss er bei 7.795 Punkten und wies damit auf Quartalssicht ein Plus von 2,4 % auf. Auch der LANXESS Vergleichsindex Dow Jones STOXX 600 ChemicalsSM entwickelte sich im ersten Quartal positiv und kletterte im März über die 700-Punkte-Marke. Am Quartalsende schloss er bei einem Stand von 683 Punkten, was einem Plus von 3,0 % im Berichtszeitraum entspricht.

Robuste Konjunkturdaten aus Deutschland und positive Signale aus den USA, etwa aufgrund einer Erholung am Arbeitsmarkt sowie der Fristverlängerung für die Lösung des US-Haushaltsstreits, beeinflussten die Entwicklung an den deutschen Börsen positiv. Für zwischenzeitliche Kurseinbrüche und erneute Nervosität an den Märkten sorgten der unsichere Ausgang der Italienwahl und die Zypern-Krise. Insbesondere das unklare Ergebnis der Rettungsaktion für Zypern setzte die Indizes ab Mitte März unter Druck.

Die jeweilige Grundstimmung an den Börsen beeinflusste die Kursentwicklung der LANXESS Aktie zu Quartalsbeginn. Im März wirkten sich dann neben den Nachrichten aus dem Euro-Raum insbesondere unternehmensspezifische Nachrichten auf den Kurs unserer Aktie aus. Anfang März berichteten wir im Zuge der Aufstellung unseres Jahresabschlusses 2012 über ein im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich höheres Q4-2012-Ergebnis (EBITDA vor Sondereinflüssen) als erwartet. Gleichzeitig wiesen wir aber auf eine anhaltend geringe Marktnachfrage im laufenden Geschäftsjahr 2013 hin. Am 21. März berichteten wir über ein sehr gutes Geschäftsjahr 2012, informierten aber auch darüber, im ersten Quartal 2013 von einem im Vergleich zum Vorjahr deutlich niedrigeren EBITDA vor Sondereinflüssen auszugehen. Vor dem Hintergrund des verhaltenen Geschäftsverlaufs zu Jahresbeginn und der entsprechend kommunizierten Ergebniserwartung unterschritt unser Kurs die 60-€-Marke und wies mit 54,19 € in den folgenden Tagen seinen niedrigsten Stand im Berichtszeitraum auf (Tagestief). Die LANXESS Aktie verzeichnete im ersten Quartal eine schwächere Wertentwicklung als die Indizes DAX und DJ STOXX 600 ChemicalsSM. Zum Quartalsende musste unsere Aktie einen Kursverlust von 16,5 % hinnehmen und schloss zum Stichtag am 28. März bei einen Kurs von 55,32 €.

Weitere LANXESS Informationen zum ersten Quartal sind unter Highlights.

LANXESS Aktie
       
    Q4/2012 Q1/2013
       
Grundkapital/Anzahl Aktien1) €/Stück 83.202.670 83.202.670
Marktkapitalisierung1) Mrd. € 5,51 4,60
Höchst-/Tiefstkurs 68,83/59,33 68,59/54,19
Schlusskurs1) 66,27 55,32
Handelsvolumen Mio. Stück 33,257 50,561
Ergebnis je Aktie 0,62 0,30
1) Stichtagsbetrachtung zum Quartalsende: Q4: 31. Dezember 2012, Q1: 31. März 2013.
Performance der Aktie im Indexvergleich
Analystenempfehlungen zum 31. Januar 2013
Grafik: Analystenempfehlung zum 31. Januar 2013
Analystenempfehlungen zum 30. April 2013

Service